Slowenien als Wanderurlaubsziel

Erfahren Sie, was einen Wanderurlaub in Slowenien zur besten Art macht, seinen Urlaub zu verbringen.

Schnelle Links

Auf der Sonnenseite der Alpen gelegen, bietet das kleine Land Slowenien endlose Wander- und Spaziermöglichkeiten auf Wanderwegen aller Schwierigkeitsgrade. Jeder neue Besucher ist überrascht von der wunderschönen Natur und dem reichen kulturellen Erbe.

Slowenien ist auch eines der wenigen Länder der Erde, in denen es eine so viel Vielfalt auf engstem Raum. Mit einer Fläche von etwas mehr als 20.000 Quadratkilometern bietet es jede Art von Landschaft und Klima - vom Mittelmeer bis zu den Alpen. Selbst wenn man sich für eine bestimmte Landschaft entscheidet, wie z. B. die Gebirgsregion der Julischen Alpen, ist sie so reich an Natur- und Kulturwundern, dass man viel Zeit damit verbringen kann, sie zu erkunden, und trotzdem jeden Tag aufs Neue überrascht werden würde. Ihre Größe ist auch ein logistischer Vorteil, denn alles ist so gut vernetzt und nah beieinander.

Panoramablick auf die Alpenperle Bled
Panoramablick auf die Alpenperle Bled

Das Land lässt sich in vier große geografische Regionen unterteilen: Die Hochgebirgsalpen im Norden und Nordwesten, die karstigen Dinariden im Süden und Südosten, das pannonische Tiefland im Osten und Nordosten und die Mittelmeerküste im Südwesten.

Zwischen dem Triglav-Nationalpark und zahlreichen Regional- und Naturparks, Naturdenkmälern und NATURA 2000-Gebieten, 32 % des slowenischen Staatsgebiets sind von "besonders geschützten Gebieten" bedeckt. Die ganze Natur steht zur Erkundung offen, und es gibt keine natürlichere Art, sie zu erkunden, als zu Fuß. Die Erinnerungen, die Sie auf einer Ihrer Wanderungen sammeln können, reichen von magischen Wasserfällen, versteckten Schluchten, unberührten Seen, bunten Flüssen und geheimnisvollen Höhlen bis hin zu aussichtsreichen Bergrücken, sanften Hügeln, friedlichen Wäldern und majestätischen Gipfeln.

Und so reich unsere Natur auch ist, manche sagen, unsere Kultur übertrifft sie noch. An der Kreuzung Europas, wo der Osten auf den Westen und beide auf den Süden treffen, ist die Geschichte Sloweniens reich an kulturellem Erbe. Es war unter der Herrschaft verschiedener Reiche, Königreiche und Staaten, bis es 1991 schließlich ein unabhängiges Land wurde. Zwischen der Erkundung unserer wilden Natur, Besichtigung der zahlreichen Schlösser, Kirchen, Museen, Klöster und Galerien die ein Fenster in unsere Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind.

Kobarid italienisches Beinhaus WWI-Erbe
Kobarid italienisches Beinhaus WWI-Erbe

Wann sollte man sie besuchen?

Slowenien ist ein Reiseziel, das man das ganze Jahr über besuchen kann. Aufgrund der geografischen Vielfalt kann jeder das für ihn passende Klima finden. Wenn Sie uns jedoch für einen Wanderurlaub besuchen möchten, sollten Sie einige Überlegungen zu den verschiedenen Jahreszeiten anstellen. 

Um die Dinge aus dem Weg zu räumen: Wenn Sie kein besonders abenteuerlustiger Mensch sind, kommen Sie hierher, um die natürlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten Sloweniens in die Wintermonate von Dezember bis Februar sind ein No-Go. Das gilt vor allem für hochgelegene Gebiete, aber auch für viele Top-Ziele im Tal. Einige Jahre sind eine Ausnahme, aber der Schneefall lässt die meisten Wege verschwinden und macht das Begehen schwieriger, wenn nicht gar unmöglich.

Viele Wandermöglichkeiten eröffnen sich in Federab März. Während es in den Bergen noch viel Schnee gibt, schmilzt er im Tal größtenteils. Die Natur erwacht und wird wieder grün, so dass April und Mai perfekt für Wanderurlaub im Tal, umgeben von weißen Gipfeln. Vergessen Sie nur nicht, die Wettervorhersage zu prüfen, denn das Wetter kann sehr unberechenbar sein, mit nassen und kalten Tagen, die sich mit warmen und sonnigen abwechseln.

Je näher wir der SommerJe mehr Schnee von den Bergen verschwindet, desto mehr wird das Wandern für die breite Öffentlichkeit möglich. Von Juni bis August wird das Wetter stabiler, abgesehen von einem Nachmittagsgewitter hier und da. Während die Temperaturen im Frühjahr auf bis zu 20 °C steigen, liegen sie im Sommer bei 25 °C und höher. Das bedeutet, dass dies die beste Zeit ist, um in höheren Lagen oder entlang von Seen und Flüssen zu wandern, wo die Luft normalerweise etwas frischer ist. Beachten Sie aber, dass der Sommer auch die geschäftigste Zeit des Jahres ist und alle Aktivitäten im Voraus gebucht werden müssen. Dies ist auch eine sehr beliebte Saison für die Landausflüge Koper.

Das Tal der 7 Triglav-Seen
Das Tal der 7 Triglav-Seen im Herbst

Unter HerbstWenn sich die Natur auf den Winter vorbereitet, die Menschenmassen verschwinden und die Temperaturen sinken. Das Wetter im September könnte sogar noch stabiler sein als im Sommer, was ihn zu einem perfekten Monat für Wanderungen in den Julischen Alpen macht. Im Oktober und November kommen Regen und sogar die ersten Schneeflocken ins Spiel, und die tieferen Lagen werden wieder zum Hauptziel Ihrer Wanderungen.

Essen in Slowenien

Spazierengehen und Wandern erfordern Energie, und diese Energie bekommen wir durch Essen. Natürlich könnten wir es uns einfach machen, aber wir sollten eine so wunderbare Gelegenheit nicht verpassen, auch diesen wichtigen Teil der slowenischen Kultur kennenzulernen: das Essen.

Sloweniens Küche ist so vielfältig wie seine Landschaft und GeschichteDas Land hat einige Ähnlichkeiten mit seinen Nachbarländern, insbesondere mit Italien, Österreich und den Balkanländern. Es ist in 24 gastronomische Regionen unterteilt, von denen jede ihre traditionellen Gerichte hat, die von den lokalen Zutaten geprägt sind. Die beliebteste Suppe ist die Rindfleischnudelsuppe, aber es wird noch komplizierter, wenn wir zum Hauptgericht kommen. Einige der beliebtesten traditionellen Gerichte sind die Krainer Wurst, Eintöpfe wie Jota oder Buchweizen Žganci. Auch die vielseitigen Štruklji kommen einem in den Sinn, wobei Potica die berühmteste der Nachspeisen ist.

Sahnetorte Kremšnita in Bled
Cremetorte Kremšnita, berühmt für Bled

Ein voller Magen macht einen glücklichen Menschen. Während Ihres Wanderurlaubs ist es uns auch wichtig, dass Sie die verschiedenen Geschmacksrichtungen der slowenischen Küche genießen können. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Ihnen stets eine Reihe von Spitzenrestaurants zu empfehlen, die es Ihnen ermöglichen, unsere Küche in vollen Zügen zu genießen. Auf unseren Wanderungen im Tal werden unsere Mahlzeiten eine gesunde Mischung aus authentischer ländlicher Küche und einigen ausgefalleneren Mahlzeiten mit slowenischen Spezialitäten sein. Wenn die Wanderungen im Hochgebirge stattfinden, gibt es weniger Möglichkeiten, aber die, die übrig bleiben, sind köstlich. Das Essen besteht meist aus hausgemachten Eintöpfen und Würsten oder leckeren Štruklji für die Naschkatzen, die typisch für die authentischen Berghütten sind, in denen wir übernachten werden.

Unterkünfte in Slowenien

Der letzte wichtige Punkt, der Ihren Wanderurlaub komplett macht, ist die richtige Unterkunft. Es ist der Ort, an den Sie jeden Tag zurückkehren, um sich zu erholen. Sie muss gemütlich und komfortabel sein und die Entfernung zwischen ihr und Ihren Wanderzielen sollte so gering wie möglich sein. 

In Slowenien gibt es eine große Auswahl an Möglichkeiten, so dass jeder seinen perfekten Ort finden kann. In manchen Fällen ist die Auswahl allerdings etwas eingeschränkt. Wenn Sie zum Beispiel eine Wanderung in den Bergen machen, übernachten Sie in gemütliche Berghütten. Wenn unser Urlaub in einer der malerischen slowenischen Städte und Dörfer stattfindet, schwören wir auf authentische BnB's oder Boutique-Hotels, alle günstig gelegen.

Spaziergang in Drežnica unter dem Berg Krn


Wir verstehen, dass es so viel zu sehen gibt, dass es schwierig ist, Ihren Urlaub zu planen. Für eine einfachere Zeit, schauen Sie sich unsere Wanderungen Slowenien die wir für Sie ausgesucht haben. Wenn Sie sich noch nicht sicher sind, Kontakt zu unserem Team damit wir gemeinsam den perfekten Wanderurlaub in Slowenien organisieren können.

Chevron-Down